Die Baselworld nimmt laut eines Berichts von blick.ch in der Planung ihrer nächsten Messe vom kommenden März weitere Veränderungen nach unten vor. Die Verkürzung der Uhren- und Schmuckmesse um zwei Tage hat die Messe Schweiz bereits kommuniziert, nun sind nach Aussage von Messe-Sprecher Christian Jecker «konzeptionelle Anpassungen» in Arbeit. Erwartet würden weniger Aussteller, was zu einer Verkleinerung der Messe führt. Mit einem neuen «Platzierungskonzept» sollen die drohenden Löcher zum Verschwinden gebracht werden.

Hier der vollständige Artikel von Blick.ch

 

Diesen Beitrag teilen: