Der Weltschmuckverband CIBJO hat seinen Jahreskongress im Shangri-La Hotel in Bangkok, Thailand, erfolgreich abgeschlossen. Die dreitägige Veranstaltung, die vom 5. bis 7. November stattfand, brachte rund 150 offizielle Delegierte aus der ganzen Welt und insgesamt etwa 300 Teilnehmer zusammen und deckte ein breites Spektrum von Themen der internationalen Edelstein- und Schmuckindustrie ab. Der Fokus lag auf verantwortungsbewusstem Einkauf (Responsible Sourcng), Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit, insbesondere im Bereich der farbigen Edelsteine. Dem Kongress vorangegangen waren dreitätige Vorstandssitzungen sowie das erste so genannte World Ruby Forum.

Am letzten Tag des Kongresses wählte die CIBJO-Generalversammlung Dr. Gaetano Cavalieri zu einer weiteren zweijährigen Amtszeit als CIBJO-Präsident. Zum ersten Mal wurden drei Vizepräsidenten gewählt: Roland Naftule aus den Vereinigten Staaten, Eli Avidar aus Israel und Corrado Facco aus Italien. Marc-Alain Christen aus der Schweiz wurde als Chief Financial Officer der Organisation bestätigt. Ein neuer Verwaltungsrat wurde ebenfalls für eine zweijährige Amtszeit gewählt.
Eröffnet worden war der CIBJO Kongress 2017 vom thailändischen Premierminister, General Prayut Chan-o-Cha, der begleitet wurde von Thailands Handelsministerin Apiradi Tantraporn und dem stellvertretenden Handelsminister Sontirat Sontijirawong.

General Chan-o-Cha betonte in seiner Rede in der voll besetzten Versammlungshalle die Unterstützung seiner Regierung für die thailändische Edelstein- und Schmuckindustrie, die drittgrößte Exportquelle des Landes. „Wir müssen uns um die Menschen in der Wertschöpfungskette kümmern, um sicherzustellen, dass niemand zurückbleibt, vor allem die einkommensschwachen Arbeitnehmer, und wir wollen Transparenz und gute Regierungsführung gewährleisten“, erklärte er.

CIBJO Kongress 2017 in Bangkok

CIBJO-Präsident Gaetano Cavalieri spricht zur Eröffnungssitzung.

In seiner Ansprache betonte CIBJO Präsident Cavalieri die Rolle des Kongresses und die Mission des Weltschmuckverbandes. „Wie die meisten von Ihnen wissen, ist ein CIBJO-Kongress kein kommerzielles Ereignis. Wir kommen jedes Jahr zusammen, um über Regeln und Vorschriften, Standards und Ethik und Strategien für die kommenden Jahre zu sprechen, aus dem festen Glauben heraus, dass wir, um Geschäfte zu machen, unsere Geschäfte auf eine Art und Weise führen müssen, die über jeden Zweifel erhaben ist“ sagte Dr. Cavalieri. „Wir wissen sehr genau, dass Schmuck und Edelsteine Luxusprodukte sind, die Konsumenten kaufen, weil sie es wollen und nicht, weil sie es müssen. Für uns gibt es keine Fehlerquote. Wenn wir das Vertrauen unserer Konsumenten verlieren und so dem Wert unserer Produkte Schaden zufügen, werden wir nicht im Geschäft bleiben, geschweige denn wachsen“, sagte Dr. Cavalieri.

Die neu gewählten Offiziellen der CIBJO: Präsident Gaetano Cavalieri (Mitte) wird von links von Marc-Alain Christen, Finanzvorstand, und den Vizepräsidenten Roland Naftule, Corrado Facco und Eli Avidar , flankiert.

Angesichts der Tatsache, dass der Kongress in einem der weltweit führenden Zentren für farbige Edelsteine stattfand, konzentrierten sich viele der Redner und Sessions stark auf diesen Sektor und auf die wachsende Dringlichkeit, eine tragfähige, verantwortungsvolle Beschaffungspolitik zu formulieren, die einerseits die Integrität des Produktes aus der Perspektive von Verbrauchern verteidigt, gleichzeitig jedoch die entscheidende Rolle anerkannt, die sie im Leben der kleinen Handwerker und Bergleute spielt, die mehr als 80 Prozent ihres Rohmaterials produzieren. Eine ganz besondere Sitzung des Kongresses konzentrierte sich deshalb auf die Integrität der Lieferkette im farbigen Edelsteinsektor.

„Es ist alles eine Frage der Perspektive“, sagte Sean Gilbertson, der CEO und Präsident von Gemfields, dem größten Edelstein-Bergbauunternehmen der Welt, während der Sitzung. „Wir können aus dem Komfort eines Luxushotels in Bangkok klinisch über den handwerklichen Abbau sprechen, aber wenn ich ein Bergarbeiter in einem geschützten Nationalpark wäre und meine Familie davon abhängig wäre, welche Einnahmen ich zum Überleben erzielen könnte, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich auf dieselbe Art und Weise arbeiten und leben würde, wie dies von den Arbeitern heute getan wird.“

In seiner Ansprache enthüllte Herr Gilbertson, dass Gemfields mit Gübelin Gem Lab in der Schweiz ein spezielles Harz aus Nanopartikeln entwickelt habe, das einen Edelstein, der für einen Zeitraum von etwa sechs Stunden in das Material getaucht wird, unmerklich imprägniert. Während es keinen offensichtlichen Effekt auf das Aussehen oder die Zusammensetzung des Edelsteins gibt, hinterlässt das haltbare Material einen unauslöschlichen Marker, der den Ursprung des Steins und das Datum, an dem es abgebaut wurde, anzeigen kann. Gemfields wird die Technologie anderen auf dem Markt zur Verfügung stellen und ist zuversichtlich, dass es die Rückverfolgbarkeit in diesem Sektor voranbringen könnte.

Zu den weiteren Höhepunkten des Kongresses gehörte die Ratifizierung der vom Internationalen Diamantenrat geforderten Änderungen im Blauen Buch für Diamanten durch die Diamantkommission des CIBJO, womit der Weg für die Verschmelzung der IDC-Diamantnomenklatur mit der von CIBJO geebnet wurde. Folglich wird das CIBJO Diamond Book von nun an als der einzige Leitfaden für die Nomenklatur im Diamantengeschäft angesehen werden.

Darüber hinaus ratifizierte die Diamantkommission einen Vorschlag, in dem der Präsident des CIBJO aufgefordert wurde, einen Dialog mit Herstellern von synthetischen Diamanten aufzunehmen, um sie in das Forum der großen Schmuckindustrie einzubinden und die Interessen von Verbrauchern und Industrie gleichermaßen zu schützen.

Auf dem Kongress in Bangkok veröffentlichte die CIBJO-Kommission für Marketing & Bildung ein 60-seitiges Buch mit dem Titel „People Our Greatest Asset“, das ein Leitfaden für den erfolgreichen Aufbau eines Mitarbeiter-Teams für Schmuckgeschäfte darstellt. Er wird von Jonathan Kendall, dem Präsidenten der Kommission, in Kürze zum Download auf der CIBJO-Website zur Verfügung gestellt und enthält Beispiele und Vorlagen für Mitarbeiterbeschaffung, -beurteilungs, Beispiele für Incentive-Programme und vieles mehr.

Mit dem Blick auf die Zukunft gerichtet berichtete der CIBJO-Präsident, dass bereits mehrere Einladungen von unterschiedlichen Orten für die Ausrichtung des CIBJO-Kongresses 2018 eingegangen seien. Diese würden momentan geprüft, so dass eine Verkündung des Veranstaltungsortes und der Termin des nächsten Kongresses hoffentlich innerhalb der nächsten zwei Monate erfolgen könne.

Zur vollständigen Berichterstattung über den CIBJO-Kongress 2017, einschließlich Fotos, Berichten zu einzelnen Sitzungen, Sonderberichten von Kommissionen und mehr, besuchen Sie bitte die CIBJO Website unter http://www.cibjo.org/congress2017/.

Diesen Beitrag teilen: