Im Mai 2018 wird die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten auf die jedes Unternehmen vorbereitet sein muss!

Das EMMA – Kreativzentrum Pforzheim (Emma-Jaeger-Straße 20, 75175 Pforzheim) veranstaltet am Mittwoch, 31. Januar um 19 Uhr eine Veranstaltung der Reihe Creative After Work, in der es genau um dieses Thema geht. Das Motto des Abends lautet „Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung im Fokus“.

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) wird insbesondere auch kleine Unternehmen vor große Herausforderungen stellen: Sie werden mit erhöhtem administrativem Aufwand konfrontiert und müssen im Ernstfall mit drastischen Strafen rechnen. Daher sollten sich die Unternehmen frühzeitig mit den Änderungen und Konsequenzen der Verordnung auseinander setzen. Konkret sieht die DS-GVO etwa verstärkte Rechenschafts- und Dokumentationspflichten vor, verlangt die Gewährleistung von technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz von gespeicherten Daten und hat Auswirkungen auf das Vertragsmanagement. Schon bei Nichtbeachtung der Vorschriften drohen hohe Geldbußen.

Hans-Jürgen Schwarz, Betriebswirt, Datenschutzbeauftragter und Präsident des Bundesverbands der Vereine und des Ehrenamts, erläutert beim Creative After Work die wichtigsten Rechtsgrundlagen des Datenschutzes und stellt die zentralen Änderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung vor. Er erklärt unter anderem, wann eine Erhebung von Daten zulässig ist, wer im Unternehmen für die datenschutzrechtliche Konformität haftet und welche Anforderungen die DS-GVO an die Homepage und die Datenschutzerklärung von Unternehmen stellt. Abschließend zeigt er auf, welche Maßnahmen Unternehmen ergreifen können, um sich adäquat auf die DS-GVO vorzubereiten.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der EMMA – Kreativzentrum Internetseite.

Diesen Beitrag teilen: