Am 11. Februar 2015 kamen die Mitglieder des Bundesverbandes Schmuck und Uhren im Industriehaus zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung zusammen.

Der Präsident des BV Schmuck + Uhren, Uwe Staib, konnte rund 50 Vertreter aus den Mitgliedsfirmen zur Mitgliederversammlung begrüßen. Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre.

In ihrem Amt bestätigt: Präsident: Uwe Staib (Hermann Staib GmbH, Pforzheim), die Vorstandsmitglieder Marcus Binder, (EMRK GmbH & Co. KG, Mönsheim), Herrn Karl-heinz Karner (Bauer-Walser AG, Keltern), Herrn Mathias Kohlhammer (Schofer Ger-many THE CHAIN COMPANY GmbH & Co. KG, Pforzheim). Das langjährige Vorstands-mitglied Herr Peter Pfäffle (Karl Scheufele GmbH & Co. KG, Birkenfeld) übernimmt neu eine der beiden Vizepräsident-Positionen neben Herrn Adalbert Mayer (AMS-Uhrenfabrik A. Mayer GmbH, Furtwangen) der in seinem Amt bestätigt wurde. Neu in den Vorstand gewählt wurde: Dr. Guido Grohmann, Gerd Hofer GmbH, Saarbrücken. Als Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses des Verbandes gehört zudem Oliver Müller (Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt AG, Pforzheim) dem Vorstand an.

Herr Staib berichtete in der Mitgliederversammlung über die vielfältigen Verbandsaktivitäten im abgelaufenen Jahr. Besonders die Gründung und Themenvielfalt der Fachgruppen REACH und Compliance (Vorsitz: Martin Baker) sowie Uhren (Vorsitz: Dr. Guido Grohmann) und Schmuck (Vorsitz: Dr. Marcus Mohr) wurden hervorgehoben. Die Registrierung der Wort- und Bildmarken „Made in Germany“ für die Fachgruppen Uhren und Schmuck wurden weiterentwickelt und haben sich im Uhrenbereich bereits etabliert.

Des Weiteren informierte Herr Staib über die Sitzung des Europäischen Uhrenverbandes (CPHE), die im Mai 2014 in Mailand stattfand.

Frau Karina Ratzlaff berichtete als Präsidentin der Vereinigung der Bundesverbände des deutschen Schmuck-und Silberwarengewerbes über die Aktivitäten des Welt-schmuckverbandes CIBJO, dessen Kongress 2014 in Moskau stattgefunden hatte

Ein wesentlicher Diskussionspunkt war das 250 jährige Jubiläum der Schmuckbranche im Jahre 2017. Die Entscheidung als BV Schmuck + Uhren sich für die Aktivitäten des 250-jährigen Jubiläums zu engagieren wurde in der Mitgliederversammlung verabschiedet. Der Verband wird sich allerdings nur mit bundesweiter und internationaler Reichweite kümmern.

Die Mitgliederversammlung brachte insgesamt ein positives Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen: