Wie gestern bereits in der nationalen Presse berichtet wurde, hat der BDI am 10.01.2019 das BDI-Grundsatzpapier „Partner und systemischer Wettbewerber – Wie gehen wir mit Chinas staatlich gelenkter Volkswirtschaft um?“ veröffentlicht. Die deutsche Fassung stellen wir Ihnen unten stehend zum Download bereit.

In der begleitenden Pressemitteilung betonte BDI-Präsident Kempf, dass China ein Treiber für die Weltwirtschaft und für die deutsche Industrie ein wesentlicher Absatz- und Beschaffungsmarkt bleibt. Die Chancen des wirtschaftlichen Austauschs mit China sollen auch weiterhin genutzt werden. Dennoch sind die Mitglieder des BDI davon überzeugt, dass die Herausforderungen, vor die Deutschland durch das Engagement chinesischer Firmen im EU-Binnenmarkt und im deutschen Markt gestellt wird, ernst genommen werden müssen. Der BDI fordert für die deutsche Industrie einen gestärkten wirtschaftspolitischen Rahmen für den Europäischen Binnenmarkt. Dieser soll auch Unternehmen aus nicht-marktwirtschaftlichen Ländern an die liberale marktwirtschaftliche Ordnung der EU binden, wenn sie in der EU aktiv sein wollen.

Download: Pressemitteilung des BDI (pdf)
Download: BDI-Grundsatzpapier China (pdf)