Pforzheim, 25. Februar 2021. Die Tarifgemeinschaft des Bundesverband Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien e.V. (BVSU) und des Edelmetallverbands Schwäbisch Gmünd traf sich am heutigen Tage zur virtuellen Mitgliederversammlung. Die designierte Tarifkommission stellte in diesem Rahmen Ihre Zielsetzungen für die anstehende Tarifrunde vor, die sie in den Wochen zuvor erarbeitet hatte. Anschließend wurde sie von den anwesenden Unternehmensvertretern einstimmig gewählt und bildet somit den so genannten Sozialpolitischen Ausschuss des BVSU für die nächste Wahlperiode. Die Mitglieder der Tarifgemeinschaft diskutierten anschließend die erarbeiteten Zielsetzungen und tauschten sich über die in der vorangegangenen Woche mitgeteilte Forderung der Gewerkschaft IG Metall für die anstehende Tarifrunde aus.

BVSU Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Grohmann zeigt sich sehr zufrieden: „Die nun formal gewählte Tarifkommission hat bereits im Dezember des letzten Jahres ihre Arbeit aufgenommen und unsere Zielsetzungen für die anstehende Tarifrunde klar formuliert. Oberstes Ziel unserer Bemühungen in den anstehenden Gesprächen mit der IG Metall sind die Wiederherstellung von Wettbewerbsfähigkeit für unsere Unternehmen sowie vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Krise in der Pandemie die Absicherung von Arbeitsplätzen unserer Kollegen in den Betrieben und unserer Region. In dieser außergewöhnlichen Situation werden alle Parteien ungewohnte Wege gehen und vor den Tarifpartnern und -parteien tragbare Lösungen anbieten müssen um sicher in die Zukunft blicken zu können. Wir sind dazu bereit und sehr gut aufgestellt.“

Gemeinsam mit der IG Metall gestalten der BVSU und der Edelmetallverband Schwäbisch Gmünd seit Jahrzehnten zukunftsfähige Arbeitsbedingungen wie Arbeitszeiten, Vergütung, Urlaub oder Qualifizierungsmaßnahmen für die Edelmetallindustrie in Baden-Württemberg. Die Tarifverträge der Parteien stellen Betriebsfrieden sicher und geben den Unternehmen und Arbeitnehmern Planungssicherheit.

Download: Pressemitteilung BVSU vom 25.02.2021 (pdf)