Der Schweizerische Bundesrat hat heute bekannt gegeben, dass öffentliche Großveranstaltungen in der Schweiz mit mehr als 1.000 Personen verboten sind. Das Verbot tritt sofort in Kraft und gilt mindestens bis zum 15. März 2020. Im Anschluss an diese Ankündigung hat die Baselworld beschlossen, die Messe auf Januar 2021 zu verschieben.

Die Baselworld gibt in einem Statement an die Aussteller bekannt: “Mit der Planung der Messe vom 28. Januar bis zum 2. Februar 2021 hat die Baselworld eine Lösung gefunden, die es der Branche und allen unseren Kunden ermöglicht, das Risiko zu vermeiden, ein ganzes Jahr zu verlieren, und gleichzeitig ihre Kalender für den Jahresanfang neu zu gestalten, eine Periode, die der Präsentation ihrer neuen Produkte, neuen Trends und der Auftragsannahme förderlicher ist.”

Das Statement sagt weiterhin: “Wir bedauern aufrichtig, dass die Baselworld nicht in der Lage ist, die Messe zu den geplanten Terminen für die Uhren- und Schmuckbranche zu eröffnen. Unser Team arbeitet derzeit an den kommerziellen Angeboten für Januar 2021, auch unter Berücksichtigung der laufenden Verträge, und wird sich in den kommenden Wochen bei Ihnen melden.”