Die Bijorhca Paris lädt zum internationalen Treff der Schmuckbranche vom 17. bis 20. Januar 2020 in die Halle 7.1 auf dem Ausstellungsgelände Paris Expo Porte de Versailles ein. Die französische Schmuckmesse bildet das gesamte Branchenangebot umfassend ab und findet in direkter Nachbarschaft zum gleichzeitig präsentierten Salon International de la Lingerie (Hallen 7.2 und 7.3) statt. Auf der Bijorhca Paris treffen fast 12.000 französische und internationale Einkäufer auf rund 300 Marken und Designer.

Neue Dynamik und vereinfachte Messeplanung durch Hallenwechsel

Die im September 2019 begonnene Neuaufteilung der Produktkategorien wird fortgeführt. Die Besucher werden direkt nach ihrer Ankunft in Richtung des von ihnen gesuchten Angebotsbereichs weitergeleitet. Der Rundgang findet auf einer Ebene statt. So gewinnen die Besucher einen umfassenden Blick auf das präsentierte Leistungsspektrum. Es besteht aus vier klar definierten Ausstellungsbereichen:

  • Die PRECIOUS AREA für Edelschmuck und Uhren
  • Die FASHION AREA für Modeschmuck
  • Das ATELIER wiederum bündelt das Angebot an Werkzeugen und Maschinen, Verpackungen und Werbung am Verkaufsort und Dienstleistungen
  • Der Bereich MATIERES PREMIERES grenzt an das Atelier an. Dort finden sich alle Komponenten, die für die Schmuckherstellung relevant sind, wie Steine, Perlen und Zutaten.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Auch das Kongressprogramm der französischen Vorzeigemesse weiß zu überzeugen. Zu den Highlights gehören Workshops und Keynotes zu aktuellen Kernthemen und Fragestellungen der Branche z. B. neue Materialien, Nachhaltigkeit bei der Schmuckherstellung und digitaler Wandel des Handels). Der Bereich „Formations et Savoir­Faire“ [Ausbildung und Fachwissen] legt den Fokus auf Expertise und Wissensvermittlung. In diesem Zusammenhang finden Vorführungen zu Schmuckentwürfen, Fassungen, Gravuren, Polituren und Perleneinfädeltechniken statt. Sie werden von unterschiedlichen Vertretern des Kunsthandwerks durchgeführt, die gemeinsam vor Ort ihre Arbeit und Begeisterung für ihr Metier vorstellen. Der Bereich „Digital Innovations“ soll Messebesucher an digitale Berufe, Shootings, Bildbearbeitung usw. heranführen.

Im Rahmen der Bijorhca werden zudem zwei Awards vergeben. Der Wettbewerb Bijorhca Jewellery Awards 2019/2020 belohnt und fördert innovative Schmuckkreationen aus erneuerbaren Materialien zum Thema Meeresschutz in Zusammenarbeit mit der französischen WWF-Stiftung. Die Preisträger werden auf der Messe bekannt gegeben. Bei der neuen Ausgabe des Wettbewerbs Chall’Angel dreht sich alles um Designer von Schmuck im Neorenaissance-Stil, die aus einem Schmuckstück ein Designerobjekt bzw. eine Skulptur machen. Die drei Preisträger Nina Nanas, Monad Design und Okan werden auf der Messe präsent sein. Ihre Kollektionen bilden das Thema perfekt ab.

Für ein entspanntes Networking für alle Messeteilnehmer am Freitag-, Samstag und Sonntagabend sorgt die “Golden Hour”. Sie dient der Förderung von Kontakten zwischen Einkäufern und Ausstellern in einem netten Ambiente.

LINK: Bijorhca Webseite